Wir können nicht zaubern, aber wir sind nahe dran! Überzeugen sie sich selbst!
Wir können nicht zaubern, aber wir sind nahe dran! Überzeugen sie sich selbst!      

Unsere Philosphie

Viel zu oft wird versucht, aus dem Hund einen Menschen zu machen. Das entspricht nicht dem Naturell des Hundes und kann schlimme Folgen haben.

"Wenn wir dem Hund gerecht werden wollen, dürfen wir nicht mit menschlichen Maßstäben messen. Nichts verfälscht seine Wirklichkeit mehr, als die Vermenschlichung."

Zitat von von Dr. Erik Zimen

Vielmehr sollte der Mensch ein stückweit Hund werden!

Genauso vielfältig, wie die Auswahl an Rassehunden, ist die Persönlichkeit jedes einzelnen Hundes. Daher steht bei uns die Arbeit jedes einzelnen Mensch-Hund-Teams im Vordergrund.

Dieses wird von uns ganz individuell beraten und auf die speziellen Bedürfnisse eingegangen. Jeder Hundebesitzer hat andere Erwartungen, was das Zusammenleben mit seinem Hund betrifft. So kann es hier nicht einen "goldenen Weg" geben, der zum Ziel führt. Die entsprechenden Möglichkeiten werden zusammen mit Mensch und Hund erarbeitet und entsprechend angepaßt.

Genauso wichtig, wie die gute Erziehung ist eine artgerechte Beschäftigung. Auch hier wird wieder individuell auf Hund und Halter eingegangen. Hierzu bieten wir ihnen zahlreiche Beschäftigungsmethoden an. Es ist uns wichtig, daß der Hundeführer das richtige Gefühl für seinen Hund entwickelt und dadurch eine gute Bindung entsteht.

Konzept

Wir arbeiten mit dem KKK Konzept

 

 

Die drei K bedeuten:

 

Kontakt

Mit Kontakt ist zum Einen der gute Kontakt, also eine sichere Bindung zum Hund gemeint. In all unseren Kursangeboten geht es in erster Linie darum, einge gute Bindung zwischen Hund und Halter aufzubauen.

Andererseits ist auch gemeint, den Kontakt, also die Verbindung zum Hund, auch unterwegs nicht abreißen zu lassen. Die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich zu lenken. Egal wie groß die Ablenkung sein mag. Der Hund ist ausnahmslos auf sein Herrchen konzentriet.

Kontrolle

Kontrolliert wird der Hund während der Lernphase mit der Leine. Sie dient dazu, Fehler zu vermeiden und zu beheben. Der Hund muß verstehen, was er zu tun, und was er zu unterlassen hat. Damit ist allerding nicht Leinenruck gemeint, sondern eine Eingrenzung seiner Möglichkeiten. Der Halter übernimmt in Konfliktsituationen die Führung und Verantwortung. Agieren, anstatt reagieren ist hier gemeint. So schenkt der Hund seinem Herrchen Respekt und Vertrauen und erkennt seine Regeln und Grenzen. Er ist dankbar für eine gute Führung, wie es seiner Natur entspricht.

Konsequenz

Claudia Stelter

Es gibt nichts schöneres, als seine Begabung und Leidenschaft zum Beruf zu machen. Unsere Hunde sind Familienmitglieder, Freunde, Lehrmeister und Arbeitskollegen.

Jeden Tag bereichern sie unser Leben aufs Neue.

 

MEINE ERFAHRUNGEN IM HUNDEBEREICH:

 

  • Ausbildungswart im Schäferhundeverein OG Potsdam:

dort Training von Hund und Halter aller Rassen und Mischungen zum Hundeführerschein "Augsburger Modell"

  • Ausbildungswart im Club für britische Hütehunde LG Brandenburg:

          dort Training von Hund und Halter zur VDH Begleithundeprüfung

  • Praktika bei Hundezüchtern zu den Themen Zucht, Aufzucht und Ausstellung
  • ständige Weiterbildung durch Seminare und Fachliteratur
  • Eigene Hundeschule und -pension seit 1998

mit den Schwerpunkten:

  • Erziehung zum Famielienbegleithung
  • Rassegerechte Beschäftigung
  • Therapie von Problemhunden
  • Hundetrainer nach Paragraph11
  • mit den eigenen Hunden verschiedener Rassen, erfolgreich abgelegte Prüfungen zum Begleithund, Wachhund, Reitbegleithund, Jagdhund, sowie Teilnahme an Ausdauerprüfungen und Turnierhundesportwettkämpfen
  • Ausbildung zum Therapiehundeteam

zur Zeit begleiten mich Jagdterrier Ramsay, Cocker Spaniel Merlin und Cane Corso Kyra, von denen einer als Jagdhund geführt wird, einer als Mantrailer, zur Suche vermisster Menschen ausgebildet ist, und einer sich in der Ausbildung zum Therapiehund befindet.

 

  • Vorbereitung angehender Hundetrainer auf die Prüfung
  • Übernahme nicht vermittelbarer Tierheimhunde zur Resozialisierung
  • Ausbildung von Hunden für Fersehaufnahmen

                           

 

 

 

Marion Kastl

.

Kontakt

Claudia Stelter-Wohlgemuth

Lichtenthal 12

94227 Zwiesel

0152/24424101

Marion Kastl

0151/53037128